Deutsch
English
Français
< Alle Beiträge zeigen

Frankreich – Hitze sorgt für drohende Fahrverbote

Aufgrund hoher Ozonwerte hat Frankreich gestern in mehreren Gebieten des Landes Vorwarnungen herausgegeben.

Solche Vorwarnungen sind in der Jahreszeit bei unseren Nachbarn nichts Ungewöhnliches und können schnell zu Fahrverboten führen. Betroffen sind die Metropolen Lyon, Pairs, Grenoble und Teile des Loire-Gebiets. Erst 2019 hatte Paris aufgrund der damaligen Hitzeperiode fast 60 Prozent seiner Automobile vom Stadtverkehr ausgeschlossen. Die Strafen beliefen sich vor einem Jahr auf 135 Euro pro Verstoß. Aber auch in Lyon durften im Sommer 2019 Autos nur eingeschränkt fahren. Betreiber der öffentlichen Verkehrsmittel hatten in der Zeit ihre Tickets zu günstigeren Preisen angeboten.
Solche Fahrverbote aufgrund zu hoher Ozonwerte wie in Frankreich sind bei uns in Deutschland allerdings nicht zu befürchten. Nur einmal, im Jahr 1998, gab es ein solches “Fahrverbot”; damals waren alle Fahrzeuge ohne Katalysator vom Verkehr ausgenommen.

Alle wissenswerten Entwicklungen und alle europäischen Umweltzonen gibt es in unserer Green-Zones App kostenfrei und in Echtzeit!

Wehrt euch und nutzt unsere App für Android und Apple.