Ausnahmeregelungen

Generelle Ausnahmen
Fahrzeuge, die für Oldtimer-Fahrten zugelassen sind, Fahrzeuge der Streitkräfte, der Polizei und der Notfall- und Rettungsdienste, sind von der Umweltplakettenregelung ausgenommen.

Individuelle Ausnahmen
Der in dänischen Umweltzonen benötigte grüne EcoSticker für Diesel LKW und Busse setzt die Abgasnorm EURO 4 Norm des Fahrzeuges voraus. Ist dies nicht der Fall, indem das Fahrzeug keinen Partikelfilter hat oder trotz Partikelfilter die EURO 4 Norm nicht erfüllt, so kann für das Fahrzeug eine Ausnahmegenehmigung beantragt werden. Diese ist in der Regel zeitlich befristet und wird in Form eines roten EcoSticker ausgestellt.
Ausnahmegenehmigungen können ebenfalls für EURO 1 und EURO 2 Fahrzeuge beantragt werden. Die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung liegt in jedem Falle aber im Ermessen der Umweltbehörde.

Für die Beantragung der roten Plakette, also des roten EcoStickers, benötigt die dänische Umweltbehörde nachfolgende Informationen:

  • Gründe für die Anwendung
  • Fahrzeugdaten inkl. der aktuellen Abgasnorm
  • Abgasnormen der anderen Fahrzeuge im Fuhrpark des Antragstellers
  • Wirtschaftliche Nachweise, warum das Nachrüsten eines Partikelfilters nicht vertretbar sein soll inkl. der Jahresabschlüsse der letzten 5 Jahre des Unternehmens

Die vorgenannten Informationen können in den Sprachen Dänisch, Englisch, Deutsch oder Französisch eingereicht werden.

Die Ausnahmegenehmigung gilt entweder für einen bestimmten Zeitraum oder für eine oder mehrere Umweltzonen oder auf bestimmten Strecken oder für eine oder mehrere Fahrzeuge des Antragstellers.

Wird einem Antrag auf Ausnahmegenehmigung stattgegeben, erhält das entsprechende Fahrzeug eine rote Plakette.
Diese rote Plakette zeigt, dass das Fahrzeug die Erlaubnis hat, für einen begrenzten Zeitraum in die dänischen Umweltzonen einzufahren.